06021 22169 mail-an-praxis@gmx.de

Dr. med. Astrid Neuy-Lobkowicz
(ehem. Neuy-Bartmann) Fachärztin für Psychosomatik und Psychotherapie
Alle gesetzlichen und privaten Kassen

Herrleinstr. 45 (Eingang 43)
63739 Aschaffenburg
Tel: 06021 22169
Fax: 06021 4428833
Mobil: 0173 3066332 (nur in dringenden Notfällen!)

Dr. med. univ. (Universität Wien)
Franz Lobkowicz
Ärztlicher Mitarbeiter

 

 

 

 

 

Dr. med. 
Marie Gerlach
Ärztliche Mitarbeiterin

Psychotherapeuten & Heil-praktiker für Psychotherapie
in Aschaffenburg auf jameda

Unsere Urlaubszeiten sind:

 

Weihnachtsferien: 22.12.23 – 05.01.24
Faschingsferien: 12.02. – 23.02.24
Osterferien: 25.03. – 05.04.24
Pfingstferien: 20.05. – 31.05.24
Sommerferien: 15.08. – 06.09.24
Herbstferien: 28.10. – 01.11.24
Weihnachtsferien: 19.12.24 – 06.01.25

Terminvereinbarungen nur telefonisch: 06021 22169


Unsere Kapazitäten sind begrenzt.  Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir in aller Regel nur Patienten, die in einem Umkreis von 30 km wohnen, annehmen können. 

Wir behandeln nur Erwachsene. Für Kinder sind Fachärzte für Kinder- und Jugendpsychiatrie zuständig.

Sie erreichen uns telefonisch montags bis mittwochs von 7.00 – 11.00 Uhr und donnerstags von 7.00 – 14.00 Uhr. Geöffnet haben wir montags bis donnerstags von 7.00 – 14.00 Uhr.

Bitte beachten sie auch:

Wir nehmen uns viel Zeit für Sie. Das geht nur, wenn Sie mit der Vereinbarung einverstanden sind, dass Sie mindestens zwei Arbeitstage vorher Ihren Termin absagen müssen. Ansonsten müssen wir Ihnen den Termin in Rechnung stellen, da wir ihn meist nicht kurzfristig belegen können.

Für Rezeptbestellungen und Terminabsagen wenden Sie sich bitte an:

mail-an-praxis@gmx.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir per Mail nur kurze Fragen beantworten können. Komplexere Fragestellungen müssen in einem persönlichen Gespräch erörtert werden.

 

Wiederholungsrezepte:

Rezeptbestellungen bitte an mail-an-praxis@gmx.de

 

Wichtige Hinweise:

  • Bei Kassenpatienten kein Rezept ohne Versichertenkarte!
  • Rezepte können nur von Frau Dr. med. Neuy-Lobkowicz ausgestellt werden: d.h. nur von Montag bis Mittwoch und nicht während unseres Urlaubs.

Sie haben noch keinen Termin?

Dann möchte ich Ihnen ausdrücklich dieses Buch empfehlen. Es ersetzt zwar keine Therapie, ist aber aus der Praxis heraus geschrieben und eine große Hilfe im Alltag. Sie können es hier oder beim Buchandel Ihres Vertrauens bestellen.

Astrid Neuy-Lobkowicz, ADHS – Erfolgreiche Strategien für Erwachsene und Kinder
Broschiert, 279 Seiten, Verlag: Klett-Cotta, 10. Auflage 2021,  ISBN 3-608-98048-2

Ebenso können Sie einen Blick ins Buch werfen.

Kurzbeschreibung:

ADS ist kein Schicksal, sondern eine Herausforderung. Man kann etwas tun!

Das Buch gibt konkrete und leicht umsetzbare Anleitungen nicht nur für die Betroffenen, sondern auch für die Angehörigen und das gesamte soziale Umfeld, und es berücksichtigt dabei die Entwicklung und Veränderung des ADS von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter.

Edison und Leonardo da Vinci, Mozart und Tschaikowsky sollen es gehabt haben, aber auch Hemingway und Klaus Kinski. Jedenfalls steht fest, daß in Deutschland ca. 400 000 Kinder an ADS leiden und daß der Absatz des Medikaments Ritalin in den letzten Jahren um mehr als das 40fache angestiegen ist. ADS wird in der Regel zuerst bei Kindern diagnostiziert, die in der Schule auffällig werden. Erst bei näherem Hinsehen zeigt sich, daß häufig auch Vater oder Mutter betroffen sind. Doch bei Erwachsenen sind die Symptome andere. Und sie ahnen häufig nicht einmal, daß ihre Depressionen, ihre Unruhe und Stimmungsschwankungen auf ADS zurückzuführen sind.

Was leistet dieses Buch besonderes:

  • Während andere Bücher das Problem auf das betroffene Kind reduzieren, betrachtet dieses die gesamte Familie und das weitere soziale Umfeld.
  • Es betrachtet ADS im gesamten Lebenslauf. ADS gibt es eben nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen. Gezeigt wird, wie sich die Symptome im Laufe des Lebens ändern.
  • Es zeigt konkrete Wege auf, um das Problem in den Griff zu bekommen: Was kann der Betroffene tun, was die anderen aus dem Umfeld von Familie, Freundeskreis und Beruf?
  • Es motiviert die Betroffenen: Sie dürfen sich nicht mit ihrer Störung einrichten, sondern müssen selbst

Leistungen:

  • Es besteht keine Möglichkeit für eine Psychotherapie in Einzelgesprächen, weil wir ein reines Gruppentherapiekonzept haben.
  • Gruppentherapieplätze können wir nach einem Erstgespräch vergeben.
  • ADHS-Diagnostik und Therapie können wir aktuell nur mit langen Wartezeiten anbieten (ca. 6 Monate). Sie können sich auch an die ADHS-Ambulanz der Uni-Kliniken in Frankfurt und Würzburg wenden.
  • Wir nehmen Jugendliche ab 16 Jahre an. Stellen Sie jüngere Kinder bitte bei in einer fachärztlichen Praxis für für Kinder- und Jugendpsychiatrie oder in der Ambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie im Klinikum Aschaffenburg vor.

 

 

Ihr Weg zu uns:

Sie erreichen uns mit den Buslinien 1, 4 und 10, Bushaltestelle Lamprechtstraße.

Das nächstgelegene Parkhaus ist das Alexandraparkhaus (Alexandrastraße 3).

Es betreut Sie:

Sylvie Nunn und Kerstin Freudl

Praxismanagement

Virtueller Praxis-Rundgang